Tanzen ist ein Gespräch zwischen Körper & Seele…

Freunde der Sonne, heute möchte ich euch einmal Aufnahmen, welche alle im Kontext zueinander stehen zeigen. Fotografie ist bei mir ja nicht nur Beruf, ich habe eine gewisse Leidenschaft dafür und um der Kreativität dabei freien Lauf zu lassen, shoote ich ganz gerne auch mal Dinge, die mit meiner „täglichen“ Arbeit nicht unbedingt etwas zu tun haben.

Tanja, die ich einst auf ihrer Hochzeit fotografisch begleiten durfte hat selbst auch solch eine Leidenschaft. Sie tanzt für ihr Leben gerne, geht voll und ganz darin auf. Und da ich schon seit langem für eine spezielle Idee, die ich im Kopf habe, eine Balletttänzerin suchte, schrieb ich Tanja mal unverbindlich an. Aus unserem Gespräch ergab sich zwar, dass sie nicht das von mir klassische Ballett tanz, jedoch hatte ich einfach Bock drauf, dennoch etwas „anderes“ mit ihr umzusetzen. 

Ergo gingen wir früh morgens los, ohne jedoch einen fixen Plan zu haben. Denn ich wollte lediglich, dass sie ihrer Leidenschaft nachgeht und ich dies nebenbei so natürlich wie möglich fotografisch festhalte… einzig zu Ende hin, gab ich ihr ein paar Anweisungen, doch auch hier war ich stets bemüht (scheiße das stand früher in meinem Zeugnis auch drin), dass die Aufnahmen nicht ihre Natürlichkeit verlieren. Der Grund warum ich hier rein in Schwarz-Weiß blieb ist rein den Punkten geschuldet:

  • Es reduziert aufs Wesentliche
  • Der Himmel war leider vollkommen Wolkenlos, da steh ich dann mehr auf SW als auf komisch blau 🙂 

Was sich daraus ergab, dürft ihr hier nun begutachten… persönlich mag ich die Ergebnisse sehr